Konzert und Musik
My Fair Lady

Musical von Alan Jay Lerner & Frederick Loewe. Mit der Theater-AG des Gymnasiums Brunsbüttel.

„ICH MACHE EINE HERZOGIN AUS DIESER RINNSTEINPFLANZE", so spricht er, Henry Higgins, seines Zeichens Sprachprofessor im London des Jahres 1912.
Die Theater-AG des Gymnasiums Brunsbüttel bringt nach dem sagenhaften Erfolg und 6 ausverkauften Vorstellungen vom „Weißen Rössl“ nun eines der bekanntesten Musicals überhaupt auf die Bühne des Elbeforums: MY FAIR LADY. Als literarische Vorlage diente das Schauspiel PYGMALION von Bernard Shaw.
Erzählt wird die schöne Geschichte vom armen Blumenmädchen Eliza Doolittle, die aufgrund einer Wette nur durch Sprachtraining den Zugang zur gehobenen Gesellschaft erlangen soll.
Mit Evergreens wie „Es grünt so grün", „Ich hätt getanzt heut Nacht" und „Hei, heute Morgen mach ich Hochzeit" treffen wir sicherlich auch dieses Mal den Geschmack unseres treuen Publikums. SchülerInnen und Lehrer des Gymnasiums hoffen Sie erneut zu begeistern.

Offizieller Vorverkaufsbeginn ist der 01. April 2019!

Fr, 06.09.2019, 19:00 Uhr

12,00 €

My Fair Lady
Sa, 07.09.2019, 19:00 Uhr
My Fair Lady
So, 08.09.2019, 17:00 Uhr
My Fair Lady
Fr, 13.09.2019, 19:00 Uhr
My Fair Lady
Sa, 14.09.2019, 19:00 Uhr
My Fair Lady
So, 15.09.2019, 17:00 Uhr
Gustav Peter Wöhler Band

- Behind blue eyes -

Hinter den blauen Augen Gustav Peter Wöhlers steckt dabei immer etwas mehr: Große Liebe zur Musik natürlich, aber auch die Ironie, mit der Wöhler auf so manchen Titel oder Songtext schaut. Die Zeiten jedoch, da er immer erst erklären musste, dass sich die Schauspielerei und das Singen nicht ausschließen, sind lange vorbei. 22 Jahre Bandgeschichte sprechen für sich – und sind Anlass genug für ein Programm, das neben neuen Songs auch zurückschaut auf Lieblingstitel aus zwei Jahrzehnten, in denen so manch ungewöhnliches Arrangement seinerseits Kult-Potential entwickelt hat. Und so schlägt Behind Blue Eyes erneut Brücken zwischen Stars und One-Hit-Wondern, Klassikern und persönlichen Entdeckungen. Das Publikum dankt es mit Standing Ovations! In akustischer Besetzung von Gesang, Gitarre, Bass und Klavier – ohne Schlagzeug – geht die Gustav Peter Wöhler Band also erneut auf eine musikalische Reise durch Genres und Jahrzehnte. Mit: Gustav Peter Wöhler – voc, Kai Fischer – piano, Olaf Casimir – bass, Mirko Michalzik – guit.

Di, 24.09.2019, 20:00 Uhr
© Irene Zandel
Music rocks!

Hits aus Musical, Film, Pop und Folklore.
Leitung: Doris Vetter

Die Zuschauer erleben die schönsten Musicalmelodien und viele Klassiker der Filmmusik. Dargeboten von internationalen Solisten, einem Musicalensemble, dem Music-rocks-Chor und der Europäischen Kammerphilharmonie mit Band.
Geleitet wird das Konzert von Doris Vetter, die vielen aus zwei Neujahrskonzerten im Elbeforum sicherlich in bester Erinnerung geblieben ist.

So, 29.09.2019, 18:00 Uhr

30,00 - 36,00 €
Schüler: 16,00 - 19,00 €

© Sollsuchstelle Photographie
True Collins

A Tribute to Phil Collins and Genesis. Livekonzert mit 5 Musikern.

In einer mitreißenden Show zeigt die erstklassige Band alle Facetten des sympathischen Ausnahmemusikers und bringt dabei sowohl die großen Collins-Solo-Hits als auch die legendären Genesis-Klassiker: Groovende Uptempo-Nummern wie «I can’t dance», «Invisible Touch» oder «Don‘t lose my Number», die zum Tanzen einladen, das atmosphärische «In the Air tonight», aber auch Balladen wie «One more Night», «Another Day in Paradise» oder «Throwing It All Away», die eine wohlige Gänsehaut erzeugen. Sänger Tom Ludwigs wandelbare Stimme und deren verblüffende Ähnlichkeit mit Phil Collins haucht dabei den ruhigen Songs die nötigen Emotionen ein und verleiht den schnellen Nummern den richtigen Drive.

!Stehkonzert im Saal!
!Sitzplätze auf Empore!

Sa, 19.10.2019, 20:00 Uhr

26,00 €
Schüler: 21,00 €

Stefan Gwildis - Best of

Live mit Band und Streichern.

"Eine schönere Geburtstagstorte hätte ich mir nicht wünschen können", lacht Stefan Gwildis, und seine Reibeisenstimme lässt die Luft vibrieren. "Zutaten vom Feinsten, musikalisch reichhaltig, trotzdem kalorienarm - und mit 17 leuchtenden Kerzen oben drauf!" Im Oktober wird er 60, Stefan Gwildis, der Pionier der deutschsprachigen Soulmusik. Und das klangvollste Jubiläums-Präsent, das bringt er selber mit: Seine persönlichen "Best Of", live aufgenommen mit den Kieler Philharmonikern und seiner angestammten Band; ein Abend, 17 wunderkerzengleich funkelnde Songs, ungeschnitten - vom Einzählen des ersten Titels bis zum Applaus nach der letzten Zugabe. Best Of - live und philharmonisch ist ein orchestrierter Rückblick auf mehr als 30 Jahre musikalischen Schaffens. Zwölf Alben hat der umtriebige Tausendsassa aus Hamburg mittlerweile veröffentlicht. Manche von ihnen öffneten Türen, von denen man nicht wusste, dass sie überhaupt existierten, allesamt aber brachten sie etwas Neues und Unerwartetes. Und so, genau so, ist es auch jetzt.

Do, 07.11.2019, 20:00 Uhr
Maybebop - Ziel:los!

A-Capella-Konzert

Vier Typen. Vier Mikrofone. Deutsche Texte. Bestes Entertainment. Maybebop. Die Presse schreibt, dass niemand ihrer entwaffnend ungekünstelten Art und ihrer Spielfreude widerstehen kann. Dass der Vokalvierer von Programm zu Programm an Reife gewinnt, ohne an Frische und Unterhaltungswert zu verlieren. Dass Ihre doppelbödigen Songs ins Ohr gehen, Position beziehen und den Nerv der Zeit treffen. Dass sie stilistisch keinerlei Limitierungen kennen. Dass das Licht- und Sounddesign Maßstäbe setzt. Die Wahrheit ist: Die Jungs von Maybebop langweilen sich einfach schnell. Sie suchen ständig nach neuen Herausforderungen, um sich bei Laune zu halten und das Publikum zu überraschen. Es gibt kein Drehbuch, jeder Abend ist unverbraucht und einzigartig, jede Konzertminute feiert den Moment. Alles, nur kein Stillstand. Das erklärte Ziel: Los! Maybebop muss niemandem mehr etwas beweisen. Ziel:los! ist das zehnte Bühnenprogramm nach siebzehn gemeinsamen Jahren. Die neuen Songs sind erneut unberechenbar und legen mal berührend tiefgründig, mal herrlich albern den Finger in kleine und große Wunden der Gegenwart. Die Band bleibt ihrem Stil treu, indem sie ihn ständig bricht: musikalisch grenzenlos und ganz nebenbei auf sängerisch sagenhaftem Niveau. Maybebop macht übrigens a cappella. Das ist aber eigentlich auch egal.

Fr, 08.11.2019, 20:00 Uhr

29,00 €

Schüler: 24,00 €

Lotto King Karl

Lotto King Karl & die 3 Richtigen

Das neue Album von Lotto King Karl ist da. Sein neues musikalisches Lebenszeichen "360 Grad" ist ein kritischer und humorvoller, nachdenklicher und ehrlicher, mitunter aber auch melancholischer Rundumschlag über das irdische Dasein, über Freunde, Legenden, seine geliebte Heimat, private Gefühle und Gedanken, bis hin zum Tod. Kurz um: 360 Grad ist wie kein anderes Lotto King Karl-Album eine allumfassende Bestandsaufnahme seiner momentanen Gefühlslage und zugleich von 22 Jahren Bandgeschichte.

Sa, 16.11.2019, 20:00 Uhr
Concerto Scherzetto

Comedy trifft Klassik. Musik von Vivaldi, Bach, Mozart, Chopin, Schubert, Strauß u.a.

Bei dieser urkomischen Show für jedes Alter wird das Publikum Teil der möglicherweise originellsten Annäherung an klassische Musik, die es je erlebt hat. Neben einem szenisch-theatralen Konzert mit den bekanntesten Melodien der Klassik – von Vivaldi bis Mozart, von Chopin bis Brahms – bietet „CONCERTO SCHERZettO“ mit zwölf Musikern und einem Chefdirigenten Gags in Hülle und Fülle sowie feinsten Hörgenuss. Bei dieser humorvollen Unterhaltung kommen also sowohl Comedy-Fans als auch Musikliebhaber voll auf ihre Kosten. Autor und Regisseur Jordi Purtí sorgte bereits im spanischen Raum mit seiner Opern-Comedy-Show „Operetta“ für Aufsehen, nun kommt die zum 25-jährigen Bestehen des Kammerorchesters Empordà 2014 geschaffene Show „CONCERTO SCHERZettO“ endlich auch zu uns auf Tournee!

Es erklingen u. a. folgende Stücke:
Vivaldi: Die vier Jahreszeiten, Der Frühling
Bach / Gounod: Ave Maria
Mozart: Eine kleine Nachtmusik, Sinfonie Nr. 40
Beethoven: 9. Sinfonie (Fragment)
Schubert: Serenade, Ave Maria
Chopin: Trauermarsch
Strauß: Pizzicato-Polka, Der Kaiserwalzer, Radetzky-Marsch
Brahms: Ungarische Tänze
Holst: Saint Paul’s Suite (IV)

- a.gon - Theater -  

Sa, 23.11.2019, 20:00 Uhr

23,00 - 32,00 €
Schüler: 11,00 - 15,00 €

© David Ruano
The Spirit of the Blues

Abi Wallenstein feat. Georg Schroeter & Marc Breitfelder + Martin Röttger (Schlagzeug)

ABI WALLENSTEIN ist mittlerweile zu einer festen Größe in der europäischen Bluesszene geworden. Seit den frühen 60ern ist er als Solist, Bandleader und als Partner von so bekannten Musikern wie AXEL ZWINGENBERGER, VINCE WEBER oder INGA RUMPF on the road. Kaum einer der Blues-Interpreten der 60er bis zu den 90er Jahren in den deutschsprachigen Ländern spielt den Blues so authentisch wie der „Vater der Hamburger Bluesszene“. „Seine Pickings, sein Verständnis für unaufdringliche Dramatik und seine tiefe Liebe zu dem, was er tut, machen Wallenstein zu einem, der nicht an seiner Musik verschleißt“. (Manuel Weber, Kieler Nachrichten, 12/2002) ABI WALLENSTEIN sammelte erste musikalische Erfahrungen in Nordrhein-Westfalen. Sein musikalischer Urknall war zum einen der TWO NINETEEN BLUES im Musikunterricht zum anderen der Film über den englischen Elvis THE TOMMY STEEL STORY. Damit ist eine Rhythm-and-Bluessaite ins Swingen gekommen, die bis heute in ihm weiter vibriert. Damals musste sofort eine Gitarre her. Skiffle Music, traditional Jazzbands und dann die Hinwendung zum Rock, zu den frühen Stones, Yardbirds und Pretty Things.

Fr, 29.11.2019, 20:00 Uhr

22,00 € / Schüler: 19,00 €

First Night of Advent

Go(o)d Spell Voices und Friendphonic. Sprecherin: Dagmar Kurr-Mensing. Ltg.: Kerstin Sterzik.

Die First Night of Advent findet jedes Jahr zur Adventszeit unter der Leitung von Kerstin Sterzik in vielen Orten in Schleswig-Holstein und Dithmarschen statt. Ähnlich wie bei der legendären Last Night of the Proms enthält das Programm Musikwerke unterschiedlicher Stilrichtungen und endet mit dem "Song of Emmanuel", einer Christmas Cantata der besonderen Art, die sich nicht nur bei den Sängern, sondern besonders beim Publikum größter Beliebtheit erfreut.

Sa, 14.12.2019, 20:00 Uhr

19,00 - 28,00 €
Schüler: 13,00 - 22,00 €

Swynx - Konzert

We light a candle  –  De Tied stickt een Licht an för di!

Mit einer bewährten Mischung aus klassischen und internationalen Weihnachtsliedern angereichert mit kleinen Schmunzelgeschichten rund um Geschenke, Tannenbaum und Gänsebraten möchte die Big Band SWYNX die Zuhörer auf die Festtage einstimmen. Mit Eleganz im Zusammenspiel und großer Spielfreude wird die Band sowohl ihr traditionell weihnachtliches als auch ihr poppig jazziges Programm zu einer gelungenen Einheit verschmelzen. Neben altgeschätztem und bewährtem Liedgut hat die Band auch Swing, Latin und Funk im Gepäck. Angetrieben von ihrer dynamischen Rhythmusgruppe werden die 16 Musiker mit ihrem Bandleader Robert Pieper sowie mit Sängerin Natalie Pieper und Sänger Harald Gerecke die Zuhörer durch das „Winter Wonderland“ mit „Rudolph, the red nosed Reindeer“ zum „White Christmas“ begleiten. Mitsingen ist hier nicht nur erlaubt, sondern ausdrücklich erwünscht.

Fr, 20.12.2019, 20:00 Uhr
Musical Night in Concert

Mit der Axel-Törber-Band und der Set-Musical-Company.

Das internationale Starensemble der SET-Musical-Company und die Axel-Törber-Band entführen auch in diesem Jahr wieder in die schillernde Welt der Musicals. Unter der Regie von Colby Thomas aus New York werden gefragte Musicalstars ein gekonnt zusammengestelltes Programm mit den Highlights der bekanntesten und beliebtesten Musicals präsentieren.

Mo, 30.12.2019, 19:00 Uhr
© Set-Musical-Company
Großes Neujahrskonzert

 - Une nuit à Paris - Mit der Französischen Kammerphilharmonie und Solisten.

Das Orchester wurde unter dem Motto "Jede Note zählt" im Jahr 2014 gegründet. In diesem kurzen Zeitraum hat die Französische Kammerphilharmonie bereits erstaunliche Erfolge gefeiert. Hierzu gehören Einladungen in namhafte Spielstätten wie die Kölner Philharmonie oder zu hochkarätigen Festivals wie den Musikfestspielen Potsdam. Das Orchester, Symbol deutsch-französischer Freundschaft, vereint großartige Musiker, die aufgrund Ihrer Ausbildung gleichermaßen in moderner wie in historischer Aufführungspraxis zu Hause sind. Diese Vielseitigkeit ist die Basis für den homogenen und transparenten Klang des Orchesters.

Fr, 03.01.2020, 19:00 Uhr

34,00 - 38,00€
Schüler: 17,00 - 19,00 €

© Stefan Gloede
Elbtonal Percussion

Mit dem Programm: "soundscapes"
Livekonzert

Von Bach bis Radiohead reichen die Kompositionen mit denen Elbtonal Percussion seine Klanglandschaften in die Konzerthäuser malt. Dabei wird in der Tat das optische Moment noch stärker in den Vordergrund geholt: der Anblick der Bühne bei einem Konzert von Elbtonal Percussion ist bereits ein Erlebnis, bevor das Konzert überhaupt begonnen hat. Es wandern aber in diesem Programm Stücke in den Vordergrund, bei denen das Handwerkszeug der Musiker einen ganz neuen Weg einschlägt und zum Teil rein optische Faszination als Ziel hat (Cangelosi/de Mey). Doch auch akustisch hat dieses Programm einiges zu bieten: ständig auf der Suche nach neuen und ungewöhnlichen Instrumenten und Einflüssen bewegen sich die vier Schlagzeuger stets am Puls der Zeit.

Fr, 24.01.2020, 20:00 Uhr

23,00 - 32,00 €
Schüler: 12,50 - 17,00 €

© Elbtonal Percussion
David Becker. Tribune

- Trio - Tur in Europe -

Sa, 25.01.2020, 20:00 Uhr
© David Becker
The Spirit Of Woodstock

Erleben Sie The Spirit Of Woodstock live und kehren Sie zurück in die 1960er!

Sa, 15.02.2020, 20:00 Uhr
Bidla - Buh: Mehr geht nicht

"Mehr geht nicht! - Die große Welttournee"

Sie sehen aus, als wären sie zu einem Staatsbankett geladen: Frack, Manschettenknöpfe, Einstecktuch, gestriegeltes Haar. Aber aufgepasst! Hier ist vieles anders, als es scheint, denn die drei Herren, die so gentlemanlike daherkommen, haben es faustdick hinter den Ohren. Ausgestattet mit dem allerfeinsten Outfit, bieten sie Musik-Comedy der besonders schrägen Art. Sie blasen auf Gartenschläuchen und Bierflaschen, parodieren Stars der deutschen und internationalen Musikszene und vermählen Almjodler mit spanischen Kastagnetten- und Flamencoklängen. Alles steht hier auf dem Kopf und wird ordentlich durchgeschüttelt, Reime und Melodien fliegen bunt durcheinander und nehmen bisweilen kuriose Formen an. Ein wahres Füllhorn verrückt-verdrehter Ideen schütten die drei Hamburger über ihr Publikum aus, und das kriegt sich vor lauter Begeisterung gar nicht mehr ein.
Seit fast 20 Jahren begeistert Bidla Buh sein Publikum mit anspruchsvollster Musik-Comedy im Frack des neuen Jahrtausends. Ausgezeichnet mit zahlreichenPreisen wie dem Rheingau Musik Preis fasziniert das Hamburger Trio mit einer einzigartigen Mischung aus musikalischer Virtuosität, großartiger Stilvielfalt und bestem hanseatischen Humor.

Sa, 29.02.2020, 20:00 Uhr
La Le Lu

"Die Schönen und das Biest"
A-Cappella-Konzert

Sie können gut singen. Sie sehen gut aus. Sie sind wahnsinnig komisch. Und sie brauchen kein einziges Instrument, um jeden Abend mit a cappella satt und kiloweise Spaß das Haus zu rocken: LaLeLu, die ultimative A-cappella-Sensation aus Hamburg! Mit ihrem einzigartigen Mix aus Gesang und Komik, Show und Parodie, Pop und Klassik begeistern sie mit unbändiger Spielfreude Publikum und Presse zwischen Flensburg und Zürich. Passen Männer und Frauen doch zueinander? Und kann man eine Liebeserklärung auch grunzen? Gibt es Liebe im Zeitalter von Tinder und #metoo? Was macht Papageno am Ballermann? Was ist Achtsamkeits-Doom-Metal? Diese und andere Fragen beraten und besingen LaLeLu gemeinsam mit Ed Sheeran, Pharrell Williams, Bruno Mars, Dean Martin, Elvis Presley, Wolfgang Amadeus Mozart, Jogi Löw und Shakira, aber auch mit Fachleuten der Liebe wie Roland Kaiser, Angela Merkel und Serge Gainsbourg … Getreu ihrem Motto „a cappella ohne Tabus“ gehen der schöne Tobias, der erotische Frank, der charmante Jan und die Hammerfrau Sanna also auch im 15.Programm wieder aufs Ganze und zeigen dabei mit flammender Leidenschaft vor allem eines: Die tiefe Liebe zum Lachen und die schrankenlose Liebe zur Musik.

Fr, 24.04.2020, 20:00 Uhr
© Marcel Bock
Götz Alsmann

singt Lieder der Liebe

Di, 01.09.2020, 20:00 Uhr

38,00 / 32,00 €

Änderungen vorbehalten!

Anzeige
Aktueller Hinweis:

Reduzierte Kassenzeiten

Vom 06. Mai bis 28. Juni ist die Theaterkasse nur noch werktags am Vormittag von 10.00 – 12.30 Uhr besetzt.

Vom 01. Juli bis 02. August ist die Theaterkasse wegen der Sommerpause geschlossen.

 

Die Macht der Gefühle
Ausstellung im Foyer des Elbeforums
bis zum 06. Juni 2019

 

Theater- und Konzertkasse:

Telefon: (0 48 52) 54 00 54
Telefax: (0 48 52) 54 00 44
Adresse: Von - Humboldt - Platz 5
25541 Brunsbüttel

Öffnungszeiten:

Mo - Fr: 10 - 12.30 Uhr
Di und Do: 16 - 17.30 Uhr
Abendkasse: 1½ Std vor Veranstaltungsbeginn
  • Vorbestellte Karten für die Abendkasse müssen spätestens 1/2 Std. vor Veranstaltungsbeginn abgeholt werden.
  • In der Regel erfolgt kein Einlaß mehr nach Veranstaltungsbeginn.
  • Eintrittskarten für Veranstaltungen im Elbeforum werden sofort nach Veröffentlichung in den Vorverkauf gegeben (Ausnahme: Die Veranstaltungen aus den drei Aboringen)

Bestuhlungsplan:

Bestuhlungsplan

Bitte anklicken, um den Bestuhlungsplan als .pdf-Datei zu sehen!