Kabarett, Comedy und Kleinkunst
Caveman

Du sammeln - ich jagen!

Zweihunderttausend Jahre – und nochmal ein paar obendrauf: Schon seit Anbeginn der Menschheit versuchen Mann und Frau leidenschaftlich, den gemeinsamen Alltag zu meistern. Oder sogar eine Partnerschaft zu führen. Doch erst im aktuellen Jahrtausend liefert Caveman den charmanten Beweis, dass sich die grundlegenden Herausforderungen einer Beziehung auch in Zeiten der 3-Zimmer-Eigentumshöhle und der Jagd auf Smartphones nicht wesentlich geändert haben. Denn eines haben auch Zivilisation und Fortschritt nicht ändern können: Männer sind Jäger und Frauen sind Sammlerinnen! Eine beziehungsreiche Erkenntnis, die dank des sympathischen Helden Tom jedoch für pures Vergnügen sorgt. Mit ihm gemeinsam erkundet das Publikum die ungleichen Territorien der beiden Spezies. Auf der einen Seite jene klar überschaubare Welt von scharf schießenden Fernbedienungen und rollenden Revieren samt ferngesteuerter Zentralverriegelung. Auf der anderen jenes außerordentlich komplexe Universum aus besten Freundinnen, ungebremster Vorstellungskraft und Körben voller Informationen. So lernen wir etwa, warum ER Fernsehen als Arbeit bewertet wissen will und SIE ein sauberes Badezimmer wünscht, auch ohne eine Operation an der offenen Lunge zu planen. Verliebt, verlobt, verdammt witzig – Caveman wirft eben einen genauso kurzweiligen wie treffenden Blick ins Innere einer jeden Beziehung

Mi, 05.10.2016, 20:00 Uhr

25,00 €

1 - 2 oder 3

Mit dem Hundeflüsterer Holger Schüler.

Nach dem großen Fernseherfolg ist er unterwegs mit seinem neuen Programm. Tausende von Besuchern freuen sich auf die neue Live Tournee „1 – 2 oder 3" mit Holger Schüler und seinen Hunden. Eine Veranstaltung der ganz anderen Art. Erleben Sie eine zweistündige Bühnenshow mit Anschauungsbeispielen direkt am Hund. Die Veranstaltung zeigt Ihnen die richtige Arbeit von Mensch. Holger Schülers Ziel ist es, ein Team aus Mensch und Hund zu bilden und in harmonischen Einklang zu bringen. Seit fast 20 Jahren arbeitet Holger Schüler intensiv mit Hunden. Seine Arbeit basiert auf dem Grundgedanken, dass Mensch und Hund ein Team bilden sollten, in dem Kommunikation und Bindung zueinander die entscheidende Rolle spielen. Die Show soll dem Menschen das Wesen und die Sprache der Hunde verständlich machen. Auf dieser Grundlage wird die Bindung des Teams gestärkt und alle wichtigen Abläufe trainiert, die für ein entspanntes und geregeltes Miteinander nötig sind. Natürlich arbeitet Holger Schüler auch mit Hunden, die Angst, Aggressionen oder andere problematische Verhaltensweisen zeigen, die das Zusammenleben erschweren oder gar unmöglich machen.

Sa, 12.11.2016, 20:00 Uhr

24,00 €
Schüler: 17,00 €

David Werker: Mutti gefällt das!

In seinem 3. Soloprogramm „Mutti gefällt das!“ betrachtet David Werker vor dem Hintergrund einer Welt im Wandel die vertraut-verrückten Eltern und das Leben der Generation Selfie mit präziser Ironie und seziert mit feiner Klinge die schrägsten Absurditäten. Brüllende Komik gepaart mit gesellschaftlicher Relevanz: Ein Abend mit Seltenheitswert, bei dem am Ende jeder bekommt, wonach er sucht!

Di, 15.11.2016, 20:00 Uhr
Das Zeitfenster

Ballettaufführung mit der Dance Company Marlis Siehl.

Das Jahr 2016 hat gerade begonnen und im Ballettstudio der Itzehoer Tanzwerkstatt von Marlis Siehl ist man voller Vorfreude auf die kommende Aufgabe: Ein neues Ballettstück von Marlis Siehl entsteht. Die 24 Mitglieder der Dance Company stürzen sich in ein neues Tanzabenteuer. Es wird eine Jahresarbeit und alle Tänzer im Alter von sechs bis 22 Jahren lassen sich von der Idee, etwas Neues zu erarbeiten, packen. Eine besondere Herausforderung für die Choreographin und die gesamte Dance Company ist es, die Gegenwart darzustellen. Das heutige Straßenbild soll möglichst real gezeigt werden und im Kontrast dazu sollen die Vergangenheit und die Zukunft erkennbar sein. Im Gegensatz zu den anderen 22 selbst
erdachten erfolgreichen Stücken, in denen vor allem die Märchenwelt im Vordergrund stand, hat Marlis Siehl für das kommende Stück ganz andere Vorstellungen. Die Premiere findet am 19. November 2016 im Elbeforum Brunsbüttel statt, die zweite Aufführung findet am 11. März 2017 in Itzehoe statt.

Sa, 19.11.2016, 18:30 Uhr

18,00 €
Schüler: 12,00 €

Die Elbe

Deutschlands beliebtester Radwanderweg.
Diashow von und mit Matthias Hanke.

Der Elberadweg wurde mehrmals zum beliebtesten Radfernweg Deutschlands gewählt. Von der Mündung in Cuxhaven machen sich der Reisejournalist Matthias Hanke und seine Partnerin auf den Weg, um die berühmte Elbquelle im Riesengebirge zu entdecken. Dort entspringt die Elbe auf 1386 m mit dem tschechischen Namen Labe, bevor sie an der Grenze zu Sachsen zur Elbe wird. Eine Strecke von 1.165 km legt die Elbe zurück, eingebettet in eine einzigartige Flusslandschaft. Neben der Vielfalt der Landschaft gibt es eine spannende Geschichte der jeweiligen Region und einzigartige Kulturerbe-Stätten zu entdecken. Historische Sehenswürdigkeiten, malerische Städte und Dörfer werden vorgestellt. In eindrucksvollen Fotografien und Filmaufnahmen berichtet Matthias Hanke in seiner Reportage über den Elberadweg und gibt wertvolle Informationen für die eigene Reise mit dem Rad.

So, 20.11.2016, 17:00 Uhr

12,00 €
Schüler: 10,00 €

ANGST. MACHT. SPASS.

Eine kabarettistische Offenbarung mit Lutz von Rosenberg Lipinsky.

Angst macht Spaß – in jedem Falle dem, der über sie spricht und denen, die ihm dabei zuhören: Lutz von Rosenberg Lipinsky ist Deutschlands lustigster Seelsorger. Nachdem er sich in seinem Buch „Die 33 tollsten Ängste – und wie man sie bekommt“ überwiegend unseren persönlichen Sorgen und Nöten zugewandt hatte, widmet er sich in seinem neuen Live-Programm nun unseren politischen Phobien. Denn Deutschland lebt schon seit Jahrzehnten in Panik: Pershing 2 und Gorleben, Irakkriege und Pisastudien, E 10 und G 8, Stuttgart 21 und Hartz 4 – bei uns herrscht dauerhaft Endzeitstimmung. Und jetzt geht die Welt schon wieder unter: Unser Finanzsystem bricht zusammen, der Terrorismus verschärft sich, das Weltklima verändert sich bedrohlich – es ereignet sich ein wahrhaft apokalyptisches Schauspiel vor unseren Augen. Doch wie reagieren wir? Demonstrieren wir – und zwar etwas Anderes als Ohnmacht? Oder fühlen wir uns von höheren Mächten beschützt? Immerhin stellen wir den letzten Papst, haben eine Pastorentochter zur Kanzlerin und einen Pastor zum Präsidenten! Oder genießen wir vielleicht sogar die Bedrohung, die Spannung, das Adrenalin? Und klatschen erleichtert, wenn die Gefahr vorüber ist? Macht Angst uns etwa Spaß? In all dem Chaos unserer letzten Tage ist Lutz von Rosenberg Lipinsky der Mann am Krisenherd. Der studierte Theologe hält die Ursuppe unserer Ängste am Dampfen. Lustvoll und energisch, schlau und süffisant, provozierend und prägnant: Hier lernen Sie das Fürchten auf erschreckend humorvolle Weise. Panik et circenses: Das Ende ist nah. Immer. Und überall.

Do, 08.12.2016, 20:00 Uhr

18,00 €
Schüler: 16,00€

Bauman & Clausen

Die Rathaus-Amigos.

„Suspendiert“ – dieses Wort reißt Baumann und Clausen mit voller Wucht aus ihrem komfortablen Beamtenalltag. Was tun zwei Staatsdiener, wenn sie plötzlich nichts mehr zu tun haben? In dem neuen Bühnenprogramm Die Rathaus-Amigos müssen Alfred und Hans-Werner der harten Realität ins Auge sehen: Der neue Bürgermeister räumt auf mit Bestechlichkeit und Korruption. Baumann und Clausen sind raus aus der Bürokratie und mitten drin im prallen Leben. Jetzt müssen sie beweisen, dass sie auch ohne das bequeme Polster eines Staatsdieners überleben können. Doch was tun, wenn in der freien Wirtschaft einfach alles nur mit harter Arbeit zu erreichen ist? Wie sollen die beiden in so einem leistungsorientierten System überleben? Die neue Baumann und Clausen-Produktion zeigt die turbulente, berührende und gewohnt komische Geschichte von Alfred und Hans-Werner, die in der größten Not eine Boyband gründen – die kleinste, die es je gegeben hat! Kann die Musik der Rathaus- Amigos das Leben von Baumann und Clausen wieder ins Lot bringen? Mit Hits wie „Meine Mittagspause mach ich von 11 bis 3“ oder „Richtige Arbeit ist nur was für richtig Dumme“ spielen sich Alfred und Hans-Werner langsam aber sicher in die Herzen des Publikums. Ob es am Ende sogar für einen Platz in den deutschen Beamten- Charts reicht?

Fr, 27.01.2017, 20:00 Uhr

33,00 €
Schüler: 23,00 €

Ildikó von Kürthy - Neuland

ldikó von Kürthy liest, lacht und spielt Szenen aus ihrem neuen Buch NEULAND - wie ich mich selber suchte und jemand ganz anderen fand.

Die Hälfte des Lebens ist vorbei. Und jetzt ist es Zeit. Höchste Zeit für eine erste Bilanz, für Selbstverwirklichung, Gelassenheit und Idealgewicht. Die eigene Mitte suchen oder ein großes, vielleicht letztes Abenteuer? Ist es Zeit für einen Neuanfang oder doch nur für eine Probestunde Pilates und eine neue Frisur? Ildikó von Kürthy will in der Halbzeit genau das, was alle wollen: Mehr! Das Leben nicht einfach sang- und klanglos zu Ende leben. Sie will glücklicher werden, Diamanten sammeln, ausbrechen aus alten Gewohnheiten, NEULAND entdecken und sich selbst. NEULAND ist ein Neujahrsbuch. Ein Buch für Neuanfänger und Neuaufhörer. Ab Mitternacht wird alles anders, und diesmal ist es ernst. Ein Jahr lang machte sich Ildikó von Kürthy auf die Suche nach dem besseren Leben: Yoga in der Morgensonne. Fasten mit der Prominenz. Schweigen im Kloster. Rhetorik für Führungskräfte. Digitale Entgiftung. NEULAND - das ist ein Selbstversuch in Selbsterfahrung. Die Autorin machte sich auf Spurensuche in ihre Vergangenheit, begleitete Sterbende in einem Hospiz und begegnete dabei uralten Albträumen und vergessenen Wünschen. Sie trank 365 Tage lang keinen Alkohol, meditierte jeden Morgen, lernte Gitarre spielen und auf fast alles zu verzichten, was richtig gut schmeckt. Sie hatte zum ersten und wohl auch zum letzten Mal in ihrem Leben lange, blonde Haare, Idealgewicht und monatelang keine Schokolade im Haus. Sie lernte einen Stall und ihr Leben auszumisten, glücklicher zu sein, auf den Fingern zu pfeifen und manchmal auch auf sich selbst. Ein Jahr - und vielleicht ist danach nichts mehr so, wie es war. Ildikó von Kürthy neigt zu Übertreibungen, aber diesmal meint sie es total ernst: „Neuland ist mein Erfahrungsbuch für alle, die Sehnsucht haben, aber nicht genau wissen, wonach. Die herausfinden wollen, wie weit sie gehen müssen, um sich selbst zu finden, und ob es in Ordnung ist, wenn sie dabei möglichst gut aussehen wollen. Neuland ist das Buch meines Lebens. Und vielleicht ist es auch das Buch Ihres Lebens.“ Noch Fragen? NEULAND gibt ehrliche Antworten von der Sorte, wie man sie nur einer besonders guten Freundin verzeiht. Ildikó von Kürthy ist freie Journalistin und lebt in Hamburg. Ihre Bestseller wurden mehr als fünf Millionen Mal gekauft und in 21 Sprachen übersetzt. Ihr Roman «Mondscheintarif» wurde fürs Kino verfilmt.

Sa, 11.02.2017, 20:00 Uhr

21,00 €

AMAZING SHADOWS - performed by CATAPULT ENTERTAINMENT(USA)

Die faszinierende Reise in das Reich der Schatten

Das amerikanische Starensemble Catapult Entertainment kommt Anfang 2015 erneut nach Deutschland und präsentiert live die faszinierende Reise in das Reich der lebenden Schatten! Amazing Shadows ist großes Theater, gleichzeitig Tanz + Akrobatik und als Gesamtes ein wahres Fest für die Sinne. Schatten werden lebendig. Mit Leichtigkeit und doch unglaublicher Präzision kreieren die Künstler als „Silhouette Performers“ nur mit ihren Körpern Tiere, Menschen, Maschinen … – ganze Welten erscheinen im Schattenreich. Mit unglaublicher Geschwindigkeit wechseln die von den Tänzern dargestellte Szenen. Komplett neue Bilder erscheinen teilweise im Minutentakt. Lassen Sie sich entführen und verzaubern - kommen Sie mit uns in das Land der Schatten!

Do, 16.02.2017, 19:30 Uhr

37,90 - 48,90 €
Schüler: 27,90 - 38,90 €

Anka Zink - extrem positiv

Köln – Darauf hat die Welt gewartet: Anka Zink mausert sich zur politischen Kabarettistin. Und wird in ihrer neuen Rolle so manchem männlichen Kollegen ein Neidkäppchen verpassen. „Es gibt sehr viel zu lachen – nur nicht für jeden“, kündigt sie ihr neues Programm „Zink extrem positiv“ an, in dem es unter anderem um aktuelle Verwerfungen wie die VW – Betrügerchips („die hätte ich gerne für meine Waage“) geht. Die Autobauer hätten womöglich geglaubt, das käme nie im Leben raus und wähnten sich sicher im Kräftedreieck „gut+schnell+billig“. Hat aber nicht funktioniert. Hätte Frau Zink ihnen gleich sagen können. Einen praktikablen Vorschlag hat sie überdies für die Überprüfung von Asylbewerbern: einfach mal bei der NSA nachfragen, die wisse doch über jeden Bescheid. Weiter geht es über das Minenfeld „runder Geburtstag“, ADHS-Symptome, also Aufmerksamkeitsdefizite bei Kindern, die man bis zum Abitur mit Ritalin vollstopfe und um Algorithmen-Suchmaschinen, mit denen die Medien arbeiteten und zu erstaunlich konformen Aufmachern kämen. Allen gemeinsam: moralische Erregung und Betroffenheit. Zink kann außerdem das sonntägliche „Tatort“-Treiben anschaulich analysieren: Der Kommissar hat ein Problem, sein Vorgesetzter ist eine Pfeife und die psychologisch geschulte Assistentin rennt auf High Heels hinter den Bösewichtern her. Vorbei die Zeiten, als die Sünde noch eine Orientierungshilfe war und die Erde eine Scheibe. Respekt vor anderen würde häufig aus Angst geboren, und die Errungenschaften der Moderne in der westlichen Welt gipfelten in der Tatsache, dass jeder Depp sagen darf, was er möchte, ohne einen Kopf kürzer gemacht zu werden. Ein Beitrag zum Köln Comedy Festival, der einmal mehr zeigte, welch‘ heterogenen Entäußerungen unter seinem Dach ihren Platz finden.

Sa, 18.02.2017, 20:00 Uhr

20,00 €
Schüler. 14,00 €

Magie der Travestie - Die Nacht der Illusionen

Mit neuer Show.

Wann wird die Wirklichkeit zur Illusion, wo hört der Verstand auf und fängt die Phantasie an? In einer Travestieshow ist nichts so, wie es scheint – oder doch? Lassen Sie sich entführen in die bunte Welt einer „Kunst, bei der die Verpackung verspricht, was der Inhalt nicht hält“: hinreißende Darbietungen, phantastische Kostüme, perfektes Make-Up. Glitzer, Glanz und Glamour umgibt Sie in jeder Sekunde der Show! Da fällt die Antwort auf die Frage „Mann oder Frau?“ richtig schwer. Erleben Sie eine Nacht der Illusionen, bei der Sie aus dem Staunen nicht herauskommen werden. Die Paradiesvögel der Travestie wissen genau, wie sie ihr Publikum verführen können: mit ganz viel Charme, nicht immer jugendfreiem Witz, hitverdächtigem Gesang und mitreißend erotischen Tanzeinlagen auf höchstem Niveau. Mitmachen ist strengstens erwünscht! Die Magie der Travestie wird auch Sie mit einer zweistündigen Entführung aus dem Alltag verzaubern und Ihre Lachmuskeln kräftig trainieren. Und als Erinnerung an den witzigsten Abend des Jahres nehmen Sie noch ein Foto mit Ihrem Star mit nach Hause. Wir wünschen Ihnen - und vor allem den mutigen Männern - wieder viel Vergnügen!

So, 26.02.2017, 17:00 Uhr
Die Ministerpräsidentin

Nach dem Roman von Tore Tungodden.

Theaterleiter Thomas Sutter erzählt als Regisseur und Komponist der Inszenierung, wie ein 12-jähriges Mädchen an die Spitze des Staates gewählt wird und sich als neue norwegische Regierungschefin behauptet. Eine ebenso mitreißende wie unterhaltsame Einführung in parlamentarische Demokratie und die Mechanismen der Medienwelt kündigt sich an. Der Vater der 12-jährigen Hannah Fredriksen soll die Wahlkampagne für die neue Partei „Stimme der Zukunft“ organisieren. Die Wahlen stehen bevor, und die geheimnisvolle Partei will ein Kind an die Spitze der Regierung stellen: Hannah! Richtig ernst nehmen kann sie das anfangs nicht, doch schon bald ist die mediengesteuerte Öffentlichkeit von Hannah begeistert, weil sie geradeheraus sagt, was sie denkt. Als sie nach mehreren Verwicklungen tatsächlich gewählt wird, fängt das Abenteuer Politik erst richtig an, denn Hannah muss ein Kabinett zusammenstellen und ein Regierungsprogramm entwerfen. An ihrer Seite steht ihr bester Freund Fred, der mit seiner Unbekümmertheit und seinem Einfallsreichtum immer auf genial einfache Lösungen kommt. Sein Wahlspruch: voll fette Kiste! Als erstes streichen die beiden das Familienministerium, ein Bürgertelefon wird eingerichtet und neben einigen klassischen Ministerien auch ein Streit-, ein Denk- und ein Pausenministerium ins Leben gerufen. Hannahs Regierung lässt sich gut an, doch noch hat sie den geheimnisvollen Parteigründer nicht zu Gesicht bekommen. Als sie Frederik Rekk, den mysteriösen Gründer der „Stimme der Zukunft“ endlich kennenlernt, verläuft diese Begegnung sehr überraschend und zieht Konsequenzen nach sich, die Hannahs Leben eine erneute Wendung verleihen

Foto: Jörg Metzner

Di, 07.03.2017, 10:00 Uhr
Mathias Richling

Richling spielt Richling

Wenn Richling Richling spielt, dann sind das natürlich unendlich viele. Der Kabarettist holt nicht nur fast das gesamte aktuelle Politpersonal auf die Bühne, sondern auch Personen, deren historische Bedeutung wenigstens ein satirische Nachhaken rechtfertigt. In seinem neuen Programm begegnet die politische Wirklichkeit der Geschichte. Richling untersucht mit satirischen Mitteln die Parallelen in der Entwicklung der Machtverhältnisse damals und heute, und dabei lässt sich nicht verhindern, dass es für das Publikum zur Begegnung mit populären Richling- Klassikern kommt wie Angela Merkels Besuch bei Sigmund Freud oder Ex-Bundespräsident Köhler im verzweifelten Kampf mit dem Teleprompter. Richling, der bekanntlich mit üppig bestückten Bühnenbildern seines Regisseurs Günter Verdin reist, kommt diesmal mit einem einzigen Stuhl aus. Er trägt damit der Feuilleton-These Rechnung, dass es reicht, einen Stuhl auf die Bühne zu stellen, um Kabarett zu machen. Richling und ein Stuhl ... das kann spannend werden!

Do, 23.03.2017, 20:00 Uhr

26,00 €
Schüler: 20,00 €

Magic of the Dance

Mit den Weltmeistern des Irish Dance
„Steppen bis die Füße brennen“

„Magic of the Dance“ zeigt die echte Seele Irlands: Lebendige, atemberaubende Steptänze, eine leidenschaftliche Liebesgeschichte, unvergeßliche irische Melodien und den rauen Charme der grünen Insel: Keine andere Irish Dance Show ist so authentisch wie „Magic of the Dance“. Die Tänzer steppen über Tisch und Stühle, springen, tanzen, dass die Funken sprühen: „Magic of the Dance“ ist die rasanteste und mitreißendste Steppshow Irlands. "Magic of the Dance" vereint die besten Stepptänzer der Welt, atemberaubende Choreographien des achtmaligen Weltmeisters John Carey und eine Liebesgeschichte: Sie wird erzählt von der Stimme der unvergessen Hollywoodlegende Sir Christopher Lee, bekannt u.a. aus der „Herr der Ringe“- und der „Krieg der Sterne"-Saga. Bis heute hat die Erfolgsproduktion mit über 3.000 Shows Millionen von Besuchern in allen Großstädten wie Dublin, London, Berlin, Paris, Moskau, Wien, Madrid, Lissabon, Taipeh, Monte Carlo und Rio de Janeiro begeistert. Für die kommende Inszenierung wurden die bekannten Weltmeister der Irish Dance-Weltmeisterschaft verpflichtet.

Sa, 25.03.2017, 20:00 Uhr

40,00 - 58,00 €


Tosamen is man weniger alleen

Comedy op Platt - Jubiläumsprogramm mit Jens Wagner

Einmal pro Spielzeit begeistert PLatt-Comedian Jens Wagner seine große Fangemeinde im Elbeforum. Auch in der Spielzeit 2016/17 kommt er mit seinem Jubiläumsprogramm "Tosamen is man weniger alleen" nach Brunsbüttel. In seinem 10-ten Bühnenstück widmet sich Wagner der vielleicht anstehenden Einsamkeit im Alter. Die Kinder veranlassen nach und nach das Haus.Jetzt muss man sich auch als Ehepaar neu erfinden. Wagner wird wieder ein plattdeutsches Feuerwerk zünden. Auch seinen Kultfiguren "Tratschtante Alma Hoppe" und Altbauer "Wilhelm Wuttke" die schon inm NDR-Fernsehen zu erleben waren, sind im Gepäck. Sein Publikum mag es, wenn der LAndwirt schön eindeutig-zweideutig an seinem Alltag, von Männern und Frauen und vom Familienleben erzählt.

Fr, 28.04.2017, 20:00 Uhr
Schwer im Stress!

Die neue One-Man-Show von Mensch Markus 

Stress ist auf dem besten Weg, die Volkskrankheit Nummer eins zu werden. Wir sind von allem und jedem gestresst: vom Job, von der Partnersuche, vom Urlaub mit den Kindern... und nicht zuletzt von unseren vergeblichen Versuchen, etwas gegen den Stress zu tun! Der Vollblutkomiker Markus Maria Profitlich hält uns in seinem brandneuen Soloprogramm den Spiegel vor und beleuchtet das Phänomen Stress lustvoll von den unterschiedlichsten Seiten – illustriert von haarsträubenden Beispielen aus seinem eigenen Kosmos. Wie bringt man ein trödelndes Kind pünktlich zur Schule, ohne vor Wut ins Lenkrad zu beißen? Was tun, wenn man im Stau steht und nicht nur der Kragen, sondern auch die Blase bald platzt? Und was ist das passende Last-Minute-Geschenk für den neunzigjährigen Onkel? Ein Duftbäumchen für den Rollator? Markus lässt Situationen, die wir alle schon mal erlebt haben, mit treffsicherer Komik vor unseren Augen entstehen. Er schlüpft in rasantem Tempo in verschiedenste Rollen, ergründet alltägliche Wahrheiten in witzigen Standups und gibt körperlich alles – zum größten Vergnügen seines Publikums, dass sich auf einen umwerfenden Abend freuen darf. Aber Vorsicht! Für zwei Stunden sind Ihre Lachmuskeln schwer im Stress!

Sa, 29.04.2017, 20:00 Uhr

Änderungen vorbehalten!

Anzeige

Theater- und Konzertkasse:

Telefon: (0 48 52) 54 00 54
Telefax: (0 48 52) 54 00 44
Adresse: Von - Humboldt - Platz 5
25541 Brunsbüttel

Öffnungszeiten:

Mo - Fr: 10 - 12.30 Uhr
Di und Do: 16 - 17.30 Uhr
Abendkasse: 1½ Std vor Veranstaltungsbeginn
  • Vorbestellte Karten für die Abendkasse müssen spätestens 1/2 Std. vor Veranstaltungsbeginn abgeholt werden.
  • In der Regel erfolgt kein Einlaß mehr nach Veranstaltungsbeginn.
  • Eintrittskarten für Veranstaltungen im Elbeforum werden sofort nach Veröffentlichung in den Vorverkauf gegeben (Ausnahme: Die Veranstaltungen aus den drei Aboringen)

Bestuhlungsplan:

Bestuhlungsplan

Bitte anklicken, um den Bestuhlungsplan als .pdf-Datei zu sehen!