Kabarett, Comedy und Kleinkunst
Ildikó von Kürthy - Neuland

ldikó von Kürthy liest, lacht und spielt Szenen aus ihrem neuen Buch NEULAND - wie ich mich selber suchte und jemand ganz anderen fand. Begleitet wird sie lautstark von Journalist, Autor und Moderator Jörg Thadeusz.

Die Hälfte des Lebens ist vorbei. Und jetzt ist es Zeit. Höchste Zeit für eine erste Bilanz, für Selbstverwirklichung, Gelassenheit und Idealgewicht. Die eigene Mitte suchen oder ein großes, vielleicht letztes Abenteuer? Ist es Zeit für einen Neuanfang oder doch nur für eine Probestunde Pilates und eine neue Frisur? Ildikó von Kürthy will in der Halbzeit genau das, was alle wollen: Mehr! Das Leben nicht einfach sang- und klanglos zu Ende leben. Sie will glücklicher werden, Diamanten sammeln, ausbrechen aus alten Gewohnheiten, NEULAND entdecken und sich selbst. NEULAND ist ein Neujahrsbuch. Ein Buch für Neuanfänger und Neuaufhörer. Ab Mitternacht wird alles anders, und diesmal ist es ernst. Ein Jahr lang machte sich Ildikó von Kürthy auf die Suche nach dem besseren Leben: Yoga in der Morgensonne. Fasten mit der Prominenz. Schweigen im Kloster. Rhetorik für Führungskräfte. Digitale Entgiftung. NEULAND - das ist ein Selbstversuch in Selbsterfahrung. Die Autorin machte sich auf Spurensuche in ihre Vergangenheit, begleitete Sterbende in einem Hospiz und begegnete dabei uralten Albträumen und vergessenen Wünschen. Sie trank 365 Tage lang keinen Alkohol, meditierte jeden Morgen, lernte Gitarre spielen und auf fast alles zu verzichten, was richtig gut schmeckt. Sie hatte zum ersten und wohl auch zum letzten Mal in ihrem Leben lange, blonde Haare, Idealgewicht und monatelang keine Schokolade im Haus. Sie lernte einen Stall und ihr Leben auszumisten, glücklicher zu sein, auf den Fingern zu pfeifen und manchmal auch auf sich selbst. Ein Jahr - und vielleicht ist danach nichts mehr so, wie es war. Ildikó von Kürthy neigt zu Übertreibungen, aber diesmal meint sie es total ernst: „Neuland ist mein Erfahrungsbuch für alle, die Sehnsucht haben, aber nicht genau wissen, wonach. Die herausfinden wollen, wie weit sie gehen müssen, um sich selbst zu finden, und ob es in Ordnung ist, wenn sie dabei möglichst gut aussehen wollen. Neuland ist das Buch meines Lebens. Und vielleicht ist es auch das Buch Ihres Lebens.“ Noch Fragen? NEULAND gibt ehrliche Antworten von der Sorte, wie man sie nur einer besonders guten Freundin verzeiht. Ildikó von Kürthy ist freie Journalistin und lebt in Hamburg. Ihre Bestseller wurden mehr als fünf Millionen Mal gekauft und in 21 Sprachen übersetzt. Ihr Roman «Mondscheintarif» wurde fürs Kino verfilmt.

Fr, 24.02.2017, 20:00 Uhr

21,00 €

Magie der Travestie - Die Nacht der Illusionen

Mit neuer Show.

Wann wird die Wirklichkeit zur Illusion, wo hört der Verstand auf und fängt die Phantasie an? In einer Travestieshow ist nichts so, wie es scheint – oder doch? Lassen Sie sich entführen in die bunte Welt einer „Kunst, bei der die Verpackung verspricht, was der Inhalt nicht hält“: hinreißende Darbietungen, phantastische Kostüme, perfektes Make-Up. Glitzer, Glanz und Glamour umgibt Sie in jeder Sekunde der Show! Da fällt die Antwort auf die Frage „Mann oder Frau?“ richtig schwer. Erleben Sie eine Nacht der Illusionen, bei der Sie aus dem Staunen nicht herauskommen werden. Die Paradiesvögel der Travestie wissen genau, wie sie ihr Publikum verführen können: mit ganz viel Charme, nicht immer jugendfreiem Witz, hitverdächtigem Gesang und mitreißend erotischen Tanzeinlagen auf höchstem Niveau. Mitmachen ist strengstens erwünscht! Die Magie der Travestie wird auch Sie mit einer zweistündigen Entführung aus dem Alltag verzaubern und Ihre Lachmuskeln kräftig trainieren. Und als Erinnerung an den witzigsten Abend des Jahres nehmen Sie noch ein Foto mit Ihrem Star mit nach Hause. Wir wünschen Ihnen - und vor allem den mutigen Männern - wieder viel Vergnügen!

So, 26.02.2017, 17:00 Uhr
Vogelfrei – Zwei fliegende Nomaden

Live  moderierte 100-minütige  Multi-Visions-Show mit spektakulären Bildern und Filmaufnahmen

Andreas Zmuda, geboren Anfang der 60er, ohne festen Wohnsitz, Abenteurer, Überlebenskünstler und ständig auf der Suche nach neuen Herausforderungen. Mitte 2012 begann er zusammen mit seiner Lebenspartnerin Doreen Kröber die Welt in zehn Jahren in einem „fliegendem Motorrad“ zu umrunden. Für dieses Abenteuer hat Doreen getan wovon viele nur träumen. Sie bricht aus ihrem Alltag, ihrem gutbürgerlichen Leben und ihrer vorgezeichneten Karriere als Wirtschaftsingenieurin aus. In Vogelfrei erzählen beide live von den Vorbereitungen des 160.000 Kilometer langen Weltrekordfluges über fünf Kontinente, vom Flug durch den wilden Westen der USA, den Maya-Tempeln in Belize und bei der Drogenmafia in Mexiko. Die beiden campieren in Bambushütten an karibischen Stränden in Panama, in Frachtcontainern in Costa Rica und in der gefährlichsten Stadt der Welt in Honduras. Ihr Trike trägt sie über Dschungel, Dörfer und Vulkane, führt sie zu Punkern und Models als Fluglotsen und zum weltberühmten Bananenmarathon in Ecuador. Stürme lassen sie mehrmals notlanden und in Kolumbien holen sie Kampfjets zurück auf den Boden. Nach spektakulären Flügen über den Salzwüsten der Atacama Wüste in Chile überqueren sie als erste Menschen in einem doppelsitzigen Trike die Anden und umrunden die Christusstatue in Rio. Beide scheuen nicht die Auseinandersetzung mit einer fremden, wilden Welt, einer packenden Natur und Menschen, die ihnen immer wieder helfen, dem Ziel ihres Weltrekordfluges näher zu kommen – Sydney, Australien. (Karten nur im Elbeforum)

Eintrittskarten nur im Elbeforum an der Theaterkasse erhältlich!

Mo, 06.03.2017, 20:00 Uhr

Eintritt (VVK)12,00/10,00 €
Abendkasse:14,00/12,00 € 

Die Ministerpräsidentin

Nach dem Roman von Tore Tungodden.

Theaterleiter Thomas Sutter erzählt als Regisseur und Komponist der Inszenierung, wie ein 12-jähriges Mädchen an die Spitze des Staates gewählt wird und sich als neue norwegische Regierungschefin behauptet. Eine ebenso mitreißende wie unterhaltsame Einführung in parlamentarische Demokratie und die Mechanismen der Medienwelt kündigt sich an. Der Vater der 12-jährigen Hannah Fredriksen soll die Wahlkampagne für die neue Partei „Stimme der Zukunft“ organisieren. Die Wahlen stehen bevor, und die geheimnisvolle Partei will ein Kind an die Spitze der Regierung stellen: Hannah! Richtig ernst nehmen kann sie das anfangs nicht, doch schon bald ist die mediengesteuerte Öffentlichkeit von Hannah begeistert, weil sie geradeheraus sagt, was sie denkt. Als sie nach mehreren Verwicklungen tatsächlich gewählt wird, fängt das Abenteuer Politik erst richtig an, denn Hannah muss ein Kabinett zusammenstellen und ein Regierungsprogramm entwerfen. An ihrer Seite steht ihr bester Freund Fred, der mit seiner Unbekümmertheit und seinem Einfallsreichtum immer auf genial einfache Lösungen kommt. Sein Wahlspruch: voll fette Kiste! Als erstes streichen die beiden das Familienministerium, ein Bürgertelefon wird eingerichtet und neben einigen klassischen Ministerien auch ein Streit-, ein Denk- und ein Pausenministerium ins Leben gerufen. Hannahs Regierung lässt sich gut an, doch noch hat sie den geheimnisvollen Parteigründer nicht zu Gesicht bekommen. Als sie Frederik Rekk, den mysteriösen Gründer der „Stimme der Zukunft“ endlich kennenlernt, verläuft diese Begegnung sehr überraschend und zieht Konsequenzen nach sich, die Hannahs Leben eine erneute Wendung verleihen

Foto: Jörg Metzner

Di, 07.03.2017, 10:00 Uhr
Mathias Richling

Richling spielt Richling

Wenn Richling Richling spielt, dann sind das natürlich unendlich viele. Der Kabarettist holt nicht nur fast das gesamte aktuelle Politpersonal auf die Bühne, sondern auch Personen, deren historische Bedeutung wenigstens ein satirische Nachhaken rechtfertigt. In seinem neuen Programm begegnet die politische Wirklichkeit der Geschichte. Richling untersucht mit satirischen Mitteln die Parallelen in der Entwicklung der Machtverhältnisse damals und heute, und dabei lässt sich nicht verhindern, dass es für das Publikum zur Begegnung mit populären Richling- Klassikern kommt wie Angela Merkels Besuch bei Sigmund Freud oder Ex-Bundespräsident Köhler im verzweifelten Kampf mit dem Teleprompter. Richling, der bekanntlich mit üppig bestückten Bühnenbildern seines Regisseurs Günter Verdin reist, kommt diesmal mit einem einzigen Stuhl aus. Er trägt damit der Feuilleton-These Rechnung, dass es reicht, einen Stuhl auf die Bühne zu stellen, um Kabarett zu machen. Richling und ein Stuhl ... das kann spannend werden!

Do, 23.03.2017, 20:00 Uhr

26,00 €
Schüler: 20,00 €

Magic of the Dance

Mit den Weltmeistern des Irish Dance
„Steppen bis die Füße brennen“

„Magic of the Dance“ zeigt die echte Seele Irlands: Lebendige, atemberaubende Steptänze, eine leidenschaftliche Liebesgeschichte, unvergeßliche irische Melodien und den rauen Charme der grünen Insel: Keine andere Irish Dance Show ist so authentisch wie „Magic of the Dance“. Die Tänzer steppen über Tisch und Stühle, springen, tanzen, dass die Funken sprühen: „Magic of the Dance“ ist die rasanteste und mitreißendste Steppshow Irlands. "Magic of the Dance" vereint die besten Stepptänzer der Welt, atemberaubende Choreographien des achtmaligen Weltmeisters John Carey und eine Liebesgeschichte: Sie wird erzählt von der Stimme der unvergessen Hollywoodlegende Sir Christopher Lee, bekannt u.a. aus der „Herr der Ringe“- und der „Krieg der Sterne"-Saga. Bis heute hat die Erfolgsproduktion mit über 3.000 Shows Millionen von Besuchern in allen Großstädten wie Dublin, London, Berlin, Paris, Moskau, Wien, Madrid, Lissabon, Taipeh, Monte Carlo und Rio de Janeiro begeistert. Für die kommende Inszenierung wurden die bekannten Weltmeister der Irish Dance-Weltmeisterschaft verpflichtet.

Sa, 25.03.2017, 20:00 Uhr

40,00 - 58,00 €

Chinesischer Nationalcircus: The Grand Hongkong Hotel

Die neue Tournee des CHINESISCHEN NATIONALCIRCUS 2016/2017: Die Welt zu Gast im Reich der Mitte

Auch in der kommenden Saison 2016/2017 wird die Einheit von Körper, Geist und Seele durch unsere Ausnahmeartisten einem europäischen Publikum näher gebracht. Nachdem der CHINESISCHE NATIONALCIRCUS in den letzten Jahren anhand von Geschichten in, mit und um legendäre Standorte, Städte und Metropolen Chinas deren fremde & faszinierende Kultur einer breiten Besucherschicht hat erfolgreich zugänglich machen können, will man im Produzententeam an dieser Serie unbedingt festhalten. Daher folgt nun nach den Erfolgsshows wie Shanghai Nights, Verbotene Stadt und Chinatown folgerichtig der letzte noch fehlende Hotspot aus dem Reich der Mitte: HONG KONG!

Di, 25.04.2017, 19:30 Uhr
Tosamen is man weniger alleen

Comedy op Platt - Jubiläumsprogramm mit Jens Wagner

Einmal pro Spielzeit begeistert PLatt-Comedian Jens Wagner seine große Fangemeinde im Elbeforum. Auch in der Spielzeit 2016/17 kommt er mit seinem Jubiläumsprogramm "Tosamen is man weniger alleen" nach Brunsbüttel. In seinem 10-ten Bühnenstück widmet sich Wagner der vielleicht anstehenden Einsamkeit im Alter. Die Kinder veranlassen nach und nach das Haus.Jetzt muss man sich auch als Ehepaar neu erfinden. Wagner wird wieder ein plattdeutsches Feuerwerk zünden. Auch seinen Kultfiguren "Tratschtante Alma Hoppe" und Altbauer "Wilhelm Wuttke" die schon inm NDR-Fernsehen zu erleben waren, sind im Gepäck. Sein Publikum mag es, wenn der LAndwirt schön eindeutig-zweideutig an seinem Alltag, von Männern und Frauen und vom Familienleben erzählt.

Fr, 28.04.2017, 20:00 Uhr
Schwer im Stress!

Die neue One-Man-Show von Mensch Markus 

Stress ist auf dem besten Weg, die Volkskrankheit Nummer eins zu werden. Wir sind von allem und jedem gestresst: vom Job, von der Partnersuche, vom Urlaub mit den Kindern... und nicht zuletzt von unseren vergeblichen Versuchen, etwas gegen den Stress zu tun! Der Vollblutkomiker Markus Maria Profitlich hält uns in seinem brandneuen Soloprogramm den Spiegel vor und beleuchtet das Phänomen Stress lustvoll von den unterschiedlichsten Seiten – illustriert von haarsträubenden Beispielen aus seinem eigenen Kosmos. Wie bringt man ein trödelndes Kind pünktlich zur Schule, ohne vor Wut ins Lenkrad zu beißen? Was tun, wenn man im Stau steht und nicht nur der Kragen, sondern auch die Blase bald platzt? Und was ist das passende Last-Minute-Geschenk für den neunzigjährigen Onkel? Ein Duftbäumchen für den Rollator? Markus lässt Situationen, die wir alle schon mal erlebt haben, mit treffsicherer Komik vor unseren Augen entstehen. Er schlüpft in rasantem Tempo in verschiedenste Rollen, ergründet alltägliche Wahrheiten in witzigen Standups und gibt körperlich alles – zum größten Vergnügen seines Publikums, dass sich auf einen umwerfenden Abend freuen darf. Aber Vorsicht! Für zwei Stunden sind Ihre Lachmuskeln schwer im Stress!

Sa, 29.04.2017, 20:00 Uhr
Bernd Stelter

Wer heiratet teilt sich die Sorgen, die er vorher nicht hatte.

Auf Deutschlands Kabarett- und Comedy-Bühnen ist man sich ziemlich einig: Männer und Frauen passen nicht zusammen. Wir erfahren seit Jahren, warum Frauen nicht einparken können, warum Männer immer gleich danach einschlafen, und beim anderen Geschlecht ist es natürlich genau andersrum. Auf zahllosen Ü30-, Ü40- und Ü55-Parties genießen fröhlich hüpfende Ringlose ihre Freiheit. Die Zahl der Singles steigt scheinbar exponentiell mit der Anzahl der von Internet-Partner-Plattformen geschalteten Fernsehwerbespots. Und das sind eine Menge. Der risiko- und verpflichtungsscheue Deutsche im 21. Jahrhundert wählt dann doch lieber die Lebensabschnittsgefährtin als das holde Eheweib. Bernd Stelter steht kurz vor der Silberhochzeit, ein im Unterhaltungsbusiness eher seltenes Fest. Und er macht sich so seine Gedanken über die Ehe. Wenn „verheiratet sein“ bedeutet, dass man zumindest einmal mehr darüber nachdenkt, bevor man sich trennt, dann hat sich das teure Hochzeitsfest vielleicht schon gelohnt, meint er.

Do, 01.06.2017, 20:00 Uhr
Ingo Oschmann: Wort, Satz und Sieg!

Ingo Oschmann ist zurück vom Spielfeld, das wir Leben nennen. In seiner Tasche trägt er sein neues, unglaubliches Programm. Er spielt den Ball zwischen seinem Publikum und sich gekonnt hin und her, bleibt dabei jedoch galant über der Gürtellinie und schlägt ein Ass nach dem Nächsten. Vorteil: Oschmann - Spiel, Satz und Sieg! Täglich nehmen wir die Herausforderung für ein neues Turnier an. Wir kämpfen um jeden Ball, um jeden Punkt, nur um einmal auf dem Siegertreppchen zu stehen und den Pokal hoch zu halten. Und wenn wir es tatsächlich geschafft haben, steht auch schon die nächste Herausforderung an! Wir hetzen durch die Welt ohne Rast und Ziel und haben längst den Grund vergessen: Warum mach‘ ich das eigentlich? Wir glauben nur das, was wir sehen und wir sehen nur das, was wir glauben. Und wenn wir wirklich mal zur Ruhe kommen, rattert das Hirn: Sind wir in unserer Meinung wirklich so frei und unabhängig, wie wir denken oder werden alle unsere fünf Sinne täglich aufs Neue getäuscht und manipuliert? Wenn Bildung wirklich so wichtig für die Zukunft unseres Landes ist, warum gibt es dann so viele „Bekloppte“? Warum wohnen Sie neben mir oder sogar in meinem Haus? Und warum bin ich mir gerade so sicher, dass ich nicht dazu gehöre?

Ingo Oschmann, der wortgewaltige Bielefelder, ist angetreten um dem Wahnsinn ein Ende zu setzen. Wer ist hier eigentlich bescheuert? Ich oder der Rest der Welt?

Sa, 30.09.2017, 20:00 Uhr
CAVEWOMAN

Theater Comedy mit Heike Feist. Praktische Tipps zur Haltung und Pflege eines beziehungstauglichen Partners.

Sex, Lügen & Lippenstifte! In dieser fulminanten Solo-Show rechnet CAVEWOMAN Heike mit den selbsternannten »Herren der Schöpfung« ab. Mal mit der groben Steinzeitkeule, mal mit den spitzen, perfekt gepflegten Nägeln einer modernen Höhlenfrau aber immer treffend und zum Brüllen komisch! Doch keine Sorge: CAVEWOMAN ist kein feministischer Großangriff auf die gemeine Spezies Mann. Freuen Sie sich vielmehr auf einen vergnüglichen Blick auf das Zusammenleben zweier unterschiedlicher Wesen, die sich einen Planeten, eine Stadt und das Schlimmste: EINE WOHNUNG teilen müssen!

Sa, 18.11.2017, 20:00 Uhr

Mirja Boes & Band: Für Geld tun wir alles

Mit ihrem neuen Programm

Sind wir eigentlich komplett irre? Ja! Mirja Boes beweist es in ihrem neuen Programm: "Für Geld tun wir alles". Die ziemlich beste Freundin des Menschen muss es schließlich wissen, hat sie doch schon einige Jobs auf ihrer Lohnsteuerkarte beerdigt! Mirja hat für Geld eigenhändig Burger jongliert und gegen Bezahlung mit geschlossenen Augen Eisbällchen gebraten, aber vielleicht war es auch andersrum! Sie war Eventmanagerin-beraterin auf einer Hausfrauenparty, sie ist freiberuflich Familien-Facility-Mangerin und CEO of Pipapo. Als Pommesgabelstaplerfahrerin hat sie sogar eine neue persönliche Bestzeit aufgestellt hat: Fristlose Kündigung nach nur drei Tagen! Dabei hat sie kaum ´was kaputt gemacht. Für Mirja ist das Tor zur Arbeitswelt eben oft eine Drehtür und wenn man aus ihrem Schaden klug werden kann, dann geht nach diesem Programm jeder als Genie nach Hause. Natürlich mit dabei: Die Helden der Tonleiter: Die Honkey Donkeys! Denn die Jungs von der Band machen sowieso alles! Vor allem ALLES, was das Publikum von ihnen an diesem Abend verlangt. Und unter uns: Außerdem sind die Musiker mit dabei, weil sie noch ihre Schulden abbezahlen müssen! Ihr Gitarrist hat beim Sommerfest der Volksmusik nämlich aus Versehen Nana Mouskouri mit einem Wasserball die Brille aus dem Gesicht geflankt. Und die war teuer - also die Brille.

Do, 30.11.2017, 20:00 Uhr

Änderungen vorbehalten!

Anzeige
Aktueller Hinweis:

Duo Burstein & Legnani
Klassik und Weltmusik für Cello & Gitarre. Mit Ariana Burstein (Cello) & Roberto Legnani (Gitarre).

Donnerstag, 11.05.2017, 20:00 Uhr

Karten nur an der Theaterkasse im Elbeforum erhältlich.

Theater- und Konzertkasse:

Telefon: (0 48 52) 54 00 54
Telefax: (0 48 52) 54 00 44
Adresse: Von - Humboldt - Platz 5
25541 Brunsbüttel

Öffnungszeiten:

Mo - Fr: 10 - 12.30 Uhr
Di und Do: 16 - 17.30 Uhr
Abendkasse: 1½ Std vor Veranstaltungsbeginn
  • Vorbestellte Karten für die Abendkasse müssen spätestens 1/2 Std. vor Veranstaltungsbeginn abgeholt werden.
  • In der Regel erfolgt kein Einlaß mehr nach Veranstaltungsbeginn.
  • Eintrittskarten für Veranstaltungen im Elbeforum werden sofort nach Veröffentlichung in den Vorverkauf gegeben (Ausnahme: Die Veranstaltungen aus den drei Aboringen)

Bestuhlungsplan:

Bestuhlungsplan

Bitte anklicken, um den Bestuhlungsplan als .pdf-Datei zu sehen!