Aktuelle Veranstaltungen

25 Jahre Elbeforum

Laden Sie HIER unsere Jubiläumsbroschüre mit allen Informationen herunter!

Wir danken unseren Sponsoren für die Unterstützung der Jubiläumsveranstaltungen!

Liebeslügen oder: Treue ist auch keine Lösung

Komödie von Ildikó von Kürthy. Mit Anke Fiedler, Jasmin Wagner und Sandrine Guiraud. 

Birgit, Julia und Nathalie, drei beste Freundinnen, treffen sich in einer angesagten Bar in der Schanze. Sie reden über Sex und Männer und träumen von einer Zeit, als die meisten Exemplare dieser Gattung noch nicht zu Witzfiguren mutiert waren. Birgits Mann ist eigentlich prima, kann aber ihren Kinderwunsch nicht erfüllen. Julia hat einen vierjährigen Jungen, der sie voll im Griff hat, aber dafür ist ihre Ehe eingeschlafen. Nathalie ist das Single-Dasein schon lange leid und will nach unzähligen Affären endlich einen Lebensabendbegleiter. Stimmt es, dass man sich zwischen Lust und Liebe, Sicherheit und Leidenschaft entscheiden muss? Ist Fremdgehen eine Impulskontrollstörung? Oder ist der Anspruch auf Treue der Ruin einer modernen Beziehung? Fragen über Fragen, die Frau am besten mit der einen oder anderen Liebeslüge beantwortet. Oder?

Do, 21.09.2017, 20:00 Uhr

20,00 – 28,00 €

Bigband Swynx in Concert

20th anniversary. Fabelhaft - furios von „New York“ bis „Copacabana“

Los ging es 1979 in einem Probenraum in Meldorf, wo sich die ersten begeisterten Amateuermusiker zusammenfanden. So abenteuerlich wie das ganze Vorhaben war auch die erste Besetzung: Der Trompetensatz bestand aus einer Klarinette und einer Trompete, der Posauensatz stützte sich auf immerhin eine Posaune; den Saxophonsatz bildete ein Altsaxofon und als Rhythmusgruppe hatte sich ein Schlagzeug gefunden. Man probte und spielte einfache Arrangements, entwickelte dabei aber die wohl nachhaltigsten Werte einer Band: Gemeinschaftssinn und eine schier bodenlose Spielfreude. Und den langen Atem, den einzelne Bandmitglieder und allen voran der Bandleader Robert Pieper aufbrachten, am Aufbau der Band unbeirrt weiter zu arbeiten. Mittlerweile fährt die Band einmal im Jahr zu einem Probenwochenende, probt in Dithmarschen noch immer im selben Raum und bestreitet mit einer gewissen Regelmäßigkeit ca. 8 bis 12 Auftritte im Jahr. Für einen wahrhaftigen Big-Band-Sound sorgen aktuell fünf Trompeten, drei Posaunen, fünf Saxophone und eine Rhythmusgruppe aus Bass, Schlagzeug und Klavier, sowie eine Sängerin und ein Sänger. Und auch der Anspruch der Band hat sich entwickelt: Das Spektrum erstreckt sich von echten Swing-Klassikern der 40er über coole Pop/Funk-Nummern der Neuzeit bis hin zu Filmmusik, Rock- und Latin-Jazz-Klassikern.

Sa, 23.09.2017, 20:00 Uhr

12,00 €
Schüler: 10,00 €

Almost Pop

Spannendes Musikprojekt mit Musik aus den letzten 50 Jahren.

Am Anfang stand nur der Unmut darüber, dass in unserer Gesellschaft musikalisch alles irgendwie zu schablonenhaft organisiert ist. Ältere Semester spielen zusammen 'Oldies', Kirchenchöre singen 'Gospel', Hardrocker spielen 'Heavy Metal', junge Menschen begeistern sich für 'Alternative Rock' usw. usw.. Was wäre denn, wenn wir diese Grenzen aufbrechen würden? Wenn wir ein Projekt hätten, in dem genre- und generationsübergreifend Musik gemacht würde. Handgemachte Musik. Ein Projekt in dem Rock genauso seinen Platz hat wie das 'Ave Maria'. Wo das 'Phantom der Oper' neben einem Klassiker der 50'er Jahre steht. Wo eine 20-jährige Sängerin von einem 60-jährigen Gitarristen begleitet wird. Wo die Musikauswahl einzig und allein durch die Vorlieben der einzelnen Musiker bedingt ist. Ein Projekt, wo die Liebe zur Musik und die Freude am Musizieren bei jedem Stück zu hören ist und wo den Musikern die Begeisterung des Publikums genauso wichtig ist wie Ihre eigene Begeisterung für die Musik.
Sie meinen, so etwas ist nicht möglich. Dann sollten Sie sich 'AlmostPop' einmal anhören und angucken. Seit 7 Jahren spielen in diesem Projekt über 30 Musiker im Alter von 15 bis 60 Jahren zusammen ihre Lieblingsmusik und da nicht zu jedem Termin alle Musiker verfügbar sind, hat jedes Konzert eine andere Besetzung und ist somit einzigartig. Das Ganze übrigens ohne die Absicht damit die Charts zu stürmen. Sie möchten halt nur beinahe populär sein. 'AlmostPop' eben.

Fr, 29.09.2017, 20:00 Uhr

18,00 €

Ingo Oschmann: Wort, Satz und Sieg!

Ingo Oschmann ist zurück vom Spielfeld, das wir Leben nennen. In seiner Tasche trägt er sein neues, unglaubliches Programm. Er spielt den Ball zwischen seinem Publikum und sich gekonnt hin und her, bleibt dabei jedoch galant über der Gürtellinie und schlägt ein Ass nach dem Nächsten. Vorteil: Oschmann - Spiel, Satz und Sieg! Täglich nehmen wir die Herausforderung für ein neues Turnier an. Wir kämpfen um jeden Ball, um jeden Punkt, nur um einmal auf dem Siegertreppchen zu stehen und den Pokal hoch zu halten. Und wenn wir es tatsächlich geschafft haben, steht auch schon die nächste Herausforderung an! Wir hetzen durch die Welt ohne Rast und Ziel und haben längst den Grund vergessen: Warum mach‘ ich das eigentlich? Wir glauben nur das, was wir sehen und wir sehen nur das, was wir glauben. Und wenn wir wirklich mal zur Ruhe kommen, rattert das Hirn: Sind wir in unserer Meinung wirklich so frei und unabhängig, wie wir denken oder werden alle unsere fünf Sinne täglich aufs Neue getäuscht und manipuliert? Wenn Bildung wirklich so wichtig für die Zukunft unseres Landes ist, warum gibt es dann so viele „Bekloppte“? Warum wohnen Sie neben mir oder sogar in meinem Haus? Und warum bin ich mir gerade so sicher, dass ich nicht dazu gehöre?

Ingo Oschmann, der wortgewaltige Bielefelder, ist angetreten um dem Wahnsinn ein Ende zu setzen. Wer ist hier eigentlich bescheuert? Ich oder der Rest der Welt?

Sa, 30.09.2017, 20:00 Uhr

20,00 €
Schüler: 16,00 €

Foto: LUK-Photography
Lina Maly

Mit ihrem Programm: Nur zu Besuch

Die Welt ist ein ziemlicher verrückter Ort – man muss nicht alt und weise sein, um zu dieser Erkenntnis zu gelangen. Jung und weise reicht manchmal auch, sagen wir: 18. So wie Lina Maly. Die Sängerin und Musikerin aus der Nähe von Hamburg macht sich in ihren Songs Gedanken über sich, das Leben und die Dinge, die sie umgeben – und das tut sie mit einer Tiefe, Aufrichtigkeit und Schönheit, dass es einem glatt den Atem verschlägt. Lina Maly singt mal leise und melancholisch, dann wieder pointiert und nachdrücklich, manchmal lieblich gehaucht, an anderer Stelle fast eher gesprochen als gesungen, kurz gesagt: sie erschafft ihre ganz eigene, faszinierende Klangwelt. Dasselbe gilt auch für ihre Texte, die aus dem Bauch und aus dem Herzen kommen – und die einen abholen, ganz egal wo man gerade steht in dieser verrückten Welt. Wie kann man mit 18 Jahren solche Texte schreiben und dabei doch kein Stück altklug klingen? Ganz einfach: man ist authentisch. Eine wichtige Inspirationsquelle ist für die Musikerin – na klar: Musik.

Fr, 06.10.2017, 20:00 Uhr

24,00 €
Schüler: 17,00 €

© Felix Wittich

Änderungen vorbehalten!

Anzeige
Aktueller Hinweis:

   

Hier unsere Fotos von
der Fotoaktion vom Sommerfest

am 10.09.2017

und noch einige andere 

  

 

ELBEFORUM BRUNSBÜTTEL
Von - Humboldt - Platz 5
25541 Brunsbüttel

Parkplätze / Anfahrt:
Albert-Schweitzer-Str.

Telefon: 048 52 - 54 00 0
Fax: 048 52 - 54 00 44
E-Mail: elbeforum@elbeforum.de

Bankverbindung:
Sparkasse Westholstein
BIC: NOLADE21WHO
IBAN:
DE26 2225 0020 0053 0099 21

Öffnungszeiten der Theater- und Konzertkasse:

Mo - Fr: 10 - 12.30 Uhr
Di und Do: 16 - 17.30 Uhr
Abendkasse: 1½ Std vor Veranstaltungsbeginn
 
Betreiberin des Elbeforums:
VHS Brunsbüttel e.V. Sie finden im Elbeforum auch die
Stadtgalerie im Elbeforum Brunsbüttel


InthegaDas Elbeforum ist Mitglied der INTHEGA,
 

DTHGder Deutschen Theatertechnischen Gesellschaft


Deutscher Museumsbundund des Deutschen Museumsbundes.

 

 

 

 

 

DefibrilatorIm Elbeforum gibt es auch einen Defibrillator!